Montag, 12. Dezember 2011

Hands-on mit der ersten DRC-Box / Hands On With DRC Box 1

Hier ist ein kurzes Hands-on-Video mit der ersten Box der Don Rosa Collection. Es gibt einen Größenvergleich mit der Hall of Fame und den Alben, außerdem wird auf das Bonusmaterial, die Kolorierung und den allgemeinen Aufbau der Bände eingegangen.

Here's a short Hands On Video with the first box set of the German Don Rosa Collection. Even though it's narrated in German, you'll be able to see how the books are composed, how the colors look etc.

Kommentare:

  1. I don't read German, but it looks so nice I almost want to buy it lol ! Thanks for posting !

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Die Bände sehen wirklich gut aus!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut gemachtes Video, meine Box ist leider noch in Deutschland, bald unterwegs zu mir nach Japan freu mich schon drauf. Eurer Video hat mich aber erstmal ueberzeugt das ich meine innig geliebt und zerlesenen Hall of Fame Ausgaben bei Bookoff entsorgen kann.

    AntwortenLöschen
  4. Meine DRC ist auch endlich angekommen! Klasse Arbeit! Die neue Übersetzung ist (bisher) auch sehr gut gelungen. ABER: bei "Gold der Inkas" ist mir ein Fehler aufgefallen: Einer der drei Neffen sagt "Das sind ionisierte Gase aus dem innersten der ALPEN (?!?). Eine vulkanische Fumarole." Da fand ich die alte Übersetzung etwas besser. Verwenden die Kleinen in den USA tatsächlich solche Fachbegriffe? Und "Alpen"? Ich dachte die Geschichte spielt in den Anden. ;) Sonst aber gute Arbeit! Weiter so!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das Lob. Und gut aufgepasst! ;)

    Zu Punkt 1: Ja, das ist ein running gag bei Don, die Neffen verwenden immer irgendwelche abstrusen Fachbegriffe. Sind halt neunmalkluge Pfadfinder. ;)

    Zu Punkt 2: Oha, ja, das ist tatsächlich ein Tippfehler und sollte ganz klar "Anden" heißen. My bad. :(

    AntwortenLöschen
  6. Schliesse mich meinem anonymen Vorredner an, was das Lob betrifft. Sehr schöne Ausgabe, da freut man sich auf den nächsten Schuber!
    Einzige Mankos (jaja, nörgeln, immer nur nörgeln...): "Dollar" und "Cent" statt "Taler" und "Kreuzer" ist wohl von Don so gewünscht, für mich aber etwas ungewohnt (ebenso wie die teilweise englischen Schilder). Bei einigen wenigen Sprechblasen ist die Schrift leicht gestaucht oder kleiner, damit der Text hineinpasst - da hier Wert auf eine möglichst originalgetreue Übersetzung gelegt wurde, ging es wohl nicht anders. Und ich vermisse ein wenig das Handlettering aus den alten "Onkel Dagobert"-Heften. Jaja, nörgeln... ;-)
    Ansonsten: Gute Arbeit! Auch die Informationen zu Dons Zeichnerleben vor den Ducks fand ich sehr interessant und unterhaltsam (ich denke beispielsweise an die verzierten Briefumschläge aus seinem Studium).

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, in "Tralla La" ist der Globus im Splash Panel in Deutschland noch immer ohne Landmassen!

    AntwortenLöschen
  8. @Anonym: Da waren auch nie - bei keiner Veröffentlichung in keinem Land - welche drin. Die Globusfläche war immer für den Storytitel vorgesehen, das Pergament darüber für das "in" zwischen Onkel Dagobert/Uncle Scrooge und dem Titel. Beides ist nun zum ersten Mal bei einer deutschen Veröffentlichung korrekt verwendet worden, von daher hat da schon alles seine Richtigkeit. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Kommt diese collection auch in einer Englischen version?
    Mein Deutsch ist nicht sehr gut aber wann jemand mir dass sagen kann bin ich wohl freu.

    AntwortenLöschen